Kreisauskunftsbüro

Haben Sie sich schon einmal um einen nahen Verwandten gesorgt, weil Sie nicht wussten, wo er sich aufhält bzw. nicht rechtzeitig nach Hause kam? Wie groß muss erst die Sorge sein, wenn dieser von einer Katastrophe oder gar von einem kriegerischen Konflikt betroffen ist?!

"Ungewissheit über den Verbleib eines lieben Menschen ist genauso schwer zu ertragen wie physisches Leid."

Die Bundesregierung hat das Deutsche Rote Kreuz beauftragt, entsprechende Einrichtungen zu planen und vorzubereiten. Das kann jedoch nicht erst im Ernstfall geschehen.

Ziel ist es, auf der Grundlage des "Gesetzes zur Neuordnung des Brand- und Katastrophenschutzrechts im Land Brandenburg" § 43 Abs. 2 (Einrichtung von Personenauskunftsstellen) ein flächendeckendes Personenauskunftswesen im Katastrophenfall für die Brandenburger Bevölkerung vorzuhalten.

Das EDV XENIOS-System ist lokal aber auch landes- bzw. bundesweit vernetzbar, je nach Schadenslage. Hilfe suchenden Personen kann somit noch schneller Auskunft zum Verbleib ihrer Angehörigen erteilt werden. Deshalb gibt es in unserem Kreisverband flächendecken Kreisauskunftsbüros.

KAB1 KAB-3

Wenn Sie neugierig geworden sind, 3-4 Stunden im Monat ehrenamtlich beim DRK mitwirken wollen, über EDV Kenntnisse verfügen und belastbar auch in Stress Situationen sind, sind wir Ihre Ansprechpartnerinnen:

Für Potsdam: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bereitschaftstelefon

(0174) 701 58 42

Bereitschaft Potsdam

Kontakt

Bereitschaft Potsdam
KV Potsdam/Zauch-Belzig e.V.

Herr
Lee-J. Schumann

Bereitschaftsleiter
Alleestraße 5
14469 Potsdam

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werde ein HELD!